Kategorien
Demonstration

Fight G7 – Den Imperialismus treffen wir hier!

Rückblick auf die Proteste gegen den G7-Gipfel 2022 in München und Garmisch-Partenkirchen.

Unter dem Motto „Fight G7 – Den Imperialismus treffen wir hier!“ haben wir uns als Klimatreffen Augsburg und Offenes Antifaschistisches Treffen Augsburg mit gemeinsamen Anreisen an beiden Großdemos beteiligt.

Am Samstag fand die große NGO-Bündnisdemo in München statt. Start und Ziel war die Theresienwiese. In der Spitze nahmen rund 6000 Teilnehmer*innen an der Demo teil, davon ca. 1000 Aktivist*innen im Antikapitalistischen Block.
Der Antikapitalistische Block stellte dabei den größten Bereich auf der Demo und machte mit kämpferischer Stimmung deutlich, dass es nichts bringt, Forderungen an den Gipfel zu stellen, sondern dass wir uns organisieren müssen und Widerstand gegen Krieg, Krise und Kapitalismus leisten müssen!

Am Abschluss der Demo kam es zu Angriffen der Cops auf den Antikapitalistischen Block. Diese konnten jedoch größtenteils abgewehrt werden. Einige Genoss*innen wurden festgenommen und sind für Stunden – teils aber auch für Tage – in der Gefangenensammelstelle (GeSa) festgehalten worden. Mit Vorwürfen wie der Vermummung schaffte man sich seitens der Polizei die banalsten Gründe uns zu schikanieren und die Demonstration angreifen zu können.

Am Sonntag trugen wir den Protest gegen den G7-Gipfel fast bis vor die Türen des Schloss Elmaus nach Garmisch-Partenkirchen. Von Anfang an war klar, dass die Staatsmacht alles auffahren würde, was sie zu bieten hat, um unbequeme Proteste kleinzuhalten. Es waren Wasserwerfer und Tausende Cops vor Ort. Dennoch haben es sich rund 1000 Menschen nicht nehmen lassen auch in relativer Nähe vom Tagungsort in Elmau auf die Straße zu gehen. Am antikapitalistischen Block beteiligten sich mit 500 Genoss*innen knapp die Hälfte der gesamten Demo.

Mit einem organisierten und kämpferischen Auftreten, Pyro und lauten Parolen machte der Block deutlich was er von den G7 und ihrer imperialistischen Politik hält: Gar nichts‼️ Denn die G7 Staaten mit ihren Kriegen, Klimazerstörung und Ausbeutung sind Teil des Problems und werden niemals Teil der Lösung sein. Nur durch Organisierung und Klassenkampf können wir dem etwas entgegensetzen.

Die Cops schienen wenig gefallen am kämpferischen Auftreten der Demo zu haben. Mit einem massiven Aufgebot bedrängten und filmten sie die Demo kontinuierlich und es kam zwischenzeitlich erneut zu Festnahmen.

Trotz der geringeren zahlenmäßigen Beteiligung im Vergleich zu den Protesten gegen G7 im Jahr 2015 konnten wir mit unserem kämpferischen Protest gegen die G7-Staatenlenker unseren Standpunkt auf die Straße bringen und ziehen eine positive Bilanz aus dem Wochenende.

Eine andere Welt ist möglich, frei von Ausbeutung und Unterdrückung.

One solution: Revolution!

Bilder aus München

Bilder aus Garmisch-Partenkirchen